Die Wasserqualität

Kein sauberes Wasser, kein Schwimmvergnügen!

Behalten Sie die Wasserqualität immer im Auge. Die Wasserqualität wird von mehreren Faktoren bestimmt. Zum einen sorgt Ihre Filteranlage dafür, dass Schwebeteile, sowie kleine bis mittlere Objekte aus Ihrem Pool gefiltert werden. Deswegen sollte die Filteranlage durchweg gewartet werden. Größere Objekte sollten Sie mit der Hilfe eines Keschers direkt entfernen.
Zum anderen ist die chemische Aufbereitung wichtig für den pH-Wert, zur Desinfektion und zur Verhinderung von Algenbildung Ihres Schwimmwassers.
Bestimmen Sie regelmäßig durch die Verwendung eines Teststreifens den pH-Wert Ihres Schwimmwassers und stellen Sie wenn nötig mit pH-Wert senkenden oder erhöhenden Mitteln den Wert so ein, dass er zwischen 7,2 und 7,4 liegt.
Mittels Chlor wird das Wasser desinfiziert. Dies geschieht entweder mittels Chlortabletten oder Granulatmittel.
Chlortabletten dürfen nicht direkt ins Wasser geworfen werden! Diese Müssen mittels Dosierer dem Wasser zugeführt werden. Bei einer Neubefüllung ist die Verwendung von Granulatmitteln die bessere Wahl, da diese direkt ins Wasser gegeben werden können und somit den Chlorgehalt schneller anpassen.
Die Menge des verwendeten Chlors ist dabei von der Poolgröße abhängig. Der Wert sollte zwischen 0,5 mg/l und 1 mg/l liegen.
Wassertrübungen können mit der Zugabe von Flockungsmitteln beseitigt werden.

Wichtig!

Achten Sie bei dem Umgang mit Chemikalien immer auf Ihre Sicherheit! Befolgen Sie die Herstellerhinweise gewissenhaft!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.